Die Fülle des Sommers - Johannikräuter

Dillingen Kräuterworkshop - auch für Blinde und Sehbehinderte

Sonntag, 2. Juli 2017, 14 - 16 Uhr

 

 Der Johannistag am 24. Juni, die Zeit der Sommersonnenwende, war früher der "Tag der Heilkräfte", an dem man die "Johannikräuter", also die Pflanzen für die Hausapotheke, sammelte. Das wichtigste nach diesem Tag benannte Kraut ist das Johanniskraut. Aber auch andere Kräuter zählen dazu, die in diesem Zeitraum zu finden sind.

 

Wir lernen bei einem Kräuterspaziergang die Johannikräuter mit ihren Eigenschaften kennen, setzen Johanniskrautöl (Rotöl) an und erfahren viel über dessen Einsatz und Verwendung. Gemeinsam werden wir verloren gegangenem Wissen über Bräuche und Bauernregeln auf die Sprünge helfen und sammeln Heilkräuter für die Hausapotheke.

Referentinnen: Karin Müller und Beate Seitz-Weinzierl

Der Kräuterworkshop ist auch für blinde und sehbehinderte Menschen geeignet.

Teilnahmegebühr inkl. Materialkosten 15 Euro

 

 

Pilgern zu sich selbst

Fasten, Tanzen, Natur erleben

Montag, 28. August – Sonntag, 3. September 2017

 

Ein paar Tage Auszeit von Beruf und Alltag bieten die Chance, den Wert der Natur neu zu entdecken, die Kultur der Achtsamkeit einzuüben und über zukunftsfähige Lebensstile nachzudenken. Dazu dient ein vielfältiges „Pilger“-Programm: Wanderungen, Basenfasten Kreistänze, Yoga, Meditationen, Körperübungen und vieles mehr.

Ein „nachhaltiges“ Angebot in Zeiten der Übersättigung – mit Basenfasten und Möglichkeit auch zum Heilfasten.

Sie können das detaillierte Programm hier als pdf-Datei herunterladen.

 

 

Auf Schwammerl-Pirsch im Bayerwald

Samstag, 14.10.2017, 14 - 18 Uhr

Im Mittelpunkt steht die Schwammerl-Suche in einem nahegelegenen Wald unter fachlicher Anleitung. Anschließend werden sowohl die gefundenen als auch nicht gefundene Pilze besprochen. Auf wetterfeste Kleidung achten und einen Korb mitbringen.

Referent: Dr. Klaus Breese (Pilzberater)

Kosten pro Person: 25 Euro